Service-Telefon

Mo. – Fr.  8:00 – 18:00

02371 807 0

24-Stunden-Störungs-Hotlines

Strom 02371 159 078
Erdgas 02371 159 079
Fernwärme​ 02371 159 081
Wasser 02371 159 082

Nur für Störungen und Notfälle.
Keine Beratung.

Wonach suchen Sie?

16.10.2019

Wassersprudler für IKZ-Familie

Hahn aufdrehen statt Kisten schleppen: Unser SauerlandWasser überzeugt mit Qualität, Preis und Ökobilanz! 

Leitungswasser zu trinken ist nicht nur praktisch und günstig, sondern obendrein gesünder als der Genuss so mancher Flaschenwässer. Das haben neueste Testergebnisse von Stiftung Warentest ergeben. Nicht einmal jedes zweite der 35 getesteten Stillen Wässer wurde von dem Testinstitut mit „Gut“ bewertet. Im Vergleich dazu schnitt das stichprobenhaft in ganz Deutschland geprüfte Leitungswasser bestens ab: Alle 20 Proben hielten die strengen Vorgaben der Trinkwasserverordnung ein. Die Empfehlung von Stiftung Warentest fällt eindeutig aus: Leitungswasser überzeugt mit Qualität, Preis und Ökobilanz.

Für die gleichbleibend gute Qualität des Trinkwassers sorgen die regionalen Wasserversorger. In Iserlohn und Umgebung übernimmt der Heimatversorger die Verantwortung. „Unser SauerlandWasser entsteht im ‚Zentralen Wasserwerk Krug von Nidda’“, erklärt Wassermeister Jens Wintzenburg, „hier wird zwar schon seit über 100 Jahren Trinkwasser gefördert, aber seit 2006 gehören wir definitiv zu den modernsten Wasserwerken Deutschlands!“. In jenem Jahr wurde das Iserlohner Wasserwerk für die Eigengewinnung von Trinkwasser optimiert und entspricht seitdem höchsten technischen Anforderungen.

Einfluss auf den Gehalt von Mineralien hat das Wasserwerk jedoch nicht. „Das macht aber nichts, denn das Wasser aus dem Sauerland überzeugt mit einer tollen Zusammensetzung“, weiß Jens Wintzenburg. Im Vergleich zu käuflichen Mineralwässern enthält es teils sogar deutlich mehr Kalzium und Kalium – Mineralstoffe, die u.a. unsere Zähne und Knochen bzw. Muskel- und Nervenzellen unterstützen (genaue Zusammensetzung des Sauerlandwassers: s. angehängte Tabellen zur Trinkwasseranalyse 2019). Bei Stiftung Warentest schnitten 13 der getesteten Stillen Wässer beim Mineralstoffgehalt schlechter ab als durchschnittliches Leitungswasser.

Wer jetzt noch nicht überzeugt ist, kann immer noch auf die Kosten schauen: Denn auch beim Kauf des günstigsten Mineralwassers mit 13 Cent pro Liter fallen bei einem täglichen Verbrauch von 1,5 Liter 71,18€ im Jahr an. Wasser aus dem Hahn bekommt man für schlappe 2,11€ pro Jahr. Obendrein fallen kein Verpackungsmaterial oder Transportwege an, die die Umwelt belasten. Zudem wiegt eine Wasserkiste mit 0,7L Flaschen 17,2 kg !

„Wer nicht auf prickelndes Mineralwasser verzichten will, sollte ein Sprudel-Gerät kaufen“, empfiehlt Heimatversorger-Marketingleiter Mike Kowalski, der die guten Trinkwasser-Testergebnisse zum Anlass nahm, um der IKZ-Familie Hammerschmidt ein solches Gerät zu überreichen. „Wasser selbst zu sprudeln kostet uns deutlich weniger wie 12 Kisten zu kaufen – und  die lästige Schlepperei entfällt!“, freut sich Niki Hammerschmidt, Familienvater und Wasserträger der IKZ-Familie, der fortan keine 206 kg ! alle 14 Tage in die zweite Etage schleppen muss.

„Wir zapfen unser Wasser ab sofort nur noch aus dem Hahn!“, ist sich Sybille Hammerschmidt sicher. Wer in einem älteren Gebäude wohnt und sich fragt, ob vielleicht noch Blei in den Rohren verbaut ist, kann bei einem eingetragenen Fachinstallateur eine Prüfung beauftragen. Ein Handwerkerverzeichnis für Iserlohn und Umgebung findet sich auf www.heimatversorger.de unter „Kontakt & Services“.  

 

Ein paar Fakten zum SauerlandWasser

  • 6 Millionen Liter Trinkwasser stellt der Heimatversorger täglich bereit
  • 20.000 Hausanschlüsse werden im gesamten Iserlohner Stadtgebiet versorgt
  • 4.000 Hydranten stehen für Feuerwehr, Straßenreinigung und Events bereit
  • 480 Kilometer lang ist das Leitungsnetz für die heimische Wasserversorgung

 

Gesunde Inhaltsstoffe im SauerlandWasser

  • Kalzium: wichtig für Knochen und Zähne
  • Magnesium: wichtig für Nerven und Muskeln
  • Natrium: wichtig für den Wasserhaushalt
  • Kalium: wichtig für Muskel-/Nervenzellen

 

Weitere Informationen zu unserem heimischen Trinkwasser finden Sie hier

 

Text/Foto: Iserlohner Kreisanzeiger

Die neuesten Meldungen im Überblick

Die neuesten Meldungen im Überblick

Haben Sie Fragen zu einem aktuellen Thema?

Schreiben Sie uns eine E-Mail


Ältere Meldungen 

finden Sie hier


Kontakt 

Service-Telefon 

Mo.–Fr.  8:00–18:00

02371 807 0 

24-Stunden-Störungs-Hotlines 

Strom 02371 159 078
Erdgas 02371 159 079
Fernwärme​ 02371 159 081
Wasser 02371 159 082

 

Nur für Störungen und Notfälle.
Keine Beratung.

Kundenzentrum 

Stefanstraße 4–8 · 58638 Iserlohn
neue Öffnungszeiten ab 01.06.2019:
Mo., Di., Mi. 8:00–16:30
Do. 8:00–18:00
Fr. 8:00–14:00