Service-Telefon

Mo. – Fr.  8:00 – 18:00

02371 807 0

24-Stunden-Störungs-Hotlines

Störungshotline Strom 02371 159 078
Störungshotline Erdgas 02371 159 079
Störungshotline Fernwärme​ 02371 159 081
Störungshotline Wasser 02371 159 082

 

Nur für Störungen und Notfälle.
Keine Beratung.

Wonach suchen Sie?

01.12.2020

Die drei ersten Schnelllade-Stationen in MK

„Darauf hat der Sauerlandstrom mehr als 100 Jahre gewartet…“

Heimatversorger richtet die ersten drei e-Schnelllader im Märkischen Kreis ein

Thomas Stoltmann und Mike Kowalski an einer der neuen Iserlohner Schnellladestationen (Foto: Andreas Drees, IKZ)

Diese Ereignisse dürften wohl einen weiteren Schub für die Elektromobilität im heimischen Raum bedeuten. Nachdem die Stadt Iserlohn für das Jahr 2021 die Einrichtung von circa 100 weiteren Ladepunkten im Stadtgebiet angekündigt hat, gehen bereits jetzt die ersten drei e-Schnellader („Supercharger“) für Elektrofahrzeuge an das Netz im Märkischen Kreis. Ermöglicht haben dies die Stadtwerke Iserlohn, die die Schnellladestationen mit bis zu 150 kW Ladeleistung pro Stunde an drei Stellen im Stadtgebiet Iserlohns zur Verfügung stellen. „Wir haben die Bedarfe analysiert und uns anschließend für einen innenstadtnahen Standort auf dem Poco-/Knipp-Parkplatz sowie einen weiteren in Letmathe entschieden. Der befindet sich auf dem Parkplatz Fingerhutsmühle gegenüber dem R-Café“, erläutert Thomas Stoltmann, Leiter des Bereichs E-Mobilität beim Heimatversorger. Auf der Suche nach einem dritten Standort wurden die Stadtwerke-Experten schließlich beim kleinen Parkplatz am Seilersee (Seeuferstraße) fündig – und auch das aus gutem Grund. „Wir haben eine autobahnnahe Stelle gesucht, die auch von Sauerland-Touristen, die über die A46 anreisen, genutzt werden kann. Und da bot sich das Naherholungsgebiet am Seilersee einfach an“, so Thomas Stoltmann weiter. Zumal sich auch Wanderer und Jogger über die neue Ladestation freuen dürften. Schließlich können auch sie ihr Fitnessprogramm hervorragend mit der neuen Lademöglichkeit verbinden. „Das E-Fahrzeug einfach an die Schnellladestation anschließen, eine Runde um den Seilersee drehen und bei der Rückkehr ist der Akku bereits wieder bei 100 Prozent“, berichtet der Heimatversorger-Experte.

In der Tat benötigt ein solcher „Supercharger“ im Durchschnitt lediglich rund 25 Minuten, um einen nahezu leeren Akku eines E-Fahrzeugs wieder komplett aufzuladen und ist damit sechs- bis siebenfach schneller als eine herkömmliche 22kW-Ladestation. „Damit bieten wir zukünftig allen E-Mobility-Interessenten, die bislang aufgrund einer stundenlangen Ladezeit noch den Umstieg von fossilen Brennstoffen zur Elektromobilität scheuten, eine überaus attraktive Lösung“, freut sich Thomas Stoltmann über das neue Angebot der Stadtwerke Iserlohn. 

Die Nutzung der neuen Schnellladestationen ähnelt dabei denen einer herkömmlichen „E-Tankstelle“. „Die Bedienung erfolgt rein intuitiv. Das Einzige, worauf man achten muss, ist das Vorhandensein eines sog. CCS-Adapters oder CHAdeMO-Steckers am Fahrzeug, dann ist das ,Betanken‘ kein Problem“, so Thomas Stoltmann, „das Bezahlen erfolgt anschließend bargeldlos per Kreditkarte, Paypal oder Mobilstromvertrag.“

Zum Schluss weist der E-Mobilitätsexperte des Heimatversorgers noch auf ein kleines, aber nicht unwesentliches Detail hin. „Natürlich werden die neuen Ladestationen ausschließlich mit 100% Ökostrom, unserem grünen SauerlandStrom, betrieben, der für diesen Schritt in die mobile Zukunft immerhin mehr als 100 Jahre warten musste.“.

Die neuesten Meldungen im Überblick

Die neuesten Meldungen im Überblick

Haben Sie Fragen zu einem aktuellen Thema?

Schreiben Sie uns eine E-Mail


Ältere Meldungen 

finden Sie hier


Kontakt 

Service-Telefon 

Mo.–Fr.  8:00–18:00

02371 807 0 

24-Stunden-Störungs-Hotlines 

Störungshotline Strom 02371 159 078
Störungshotline Erdgas 02371 159 079
Störungshotline Fernwärme​ 02371 159 081
Störungshotline Wasser 02371 159 082

 

Nur für Störungen und Notfälle.
Keine Beratung.

Kundenzentrum 

Aufgrund der Corona-Pandemie bleibt unser Kundenzentrum bis auf weiteres geschlossen.

Stefanstraße 4–8 · 58638 Iserlohn:
Mo., Di., Mi. 8:00–16:30
Do. 8:00–18:00
Fr. 8:00–14:00


Ausbau Fernwärmenetz Gerlingsen und Reiterweg gefördert durch